Der Landesverband Montessori Rheinland Pfalz bietet seinen Mitgliedern

Beratung von Elterninitiativen bei der Neugründung von Kinderhäusern und Schulen in pädagogischen und organisatorischen Fragen

Landesweiter Erfahrungsaustausch für Erzieher/innen, Pädagog/innen, Schulleitungen, Schüler- und Elternvertretungen, Wissenschaftler/innen und Geschäftsführungen, die sich der Montessori-Pädagogik verpflichtet wissen

Geeignete Fortbildungen für Erzieher/innen, Pädagog/innen, Schulleitungen, Schüler- und Elternvertretungen, Wissenschaftler/innen und Geschäftsführungen, die sich der Montessori-Pädagogik verpflichtet wissen

Gemeinsame Arbeit an der Weiterentwicklung von Qualitätsstandards

Interessenvertretung durch regelmäßige Gespräche mit den Fachabteilungen der Landesregierung in den Ministerien

Landesweite, bildungspolitische Vernetzung mit dem Ziel der Weiterentwicklung unseres Schulsystems, insbesondere der freien Schulwahl

Aktuelles

Die AGFS RLP im Gespräch mit Bildungsministerin Hubig und Staatssekretärin Brück

2021 01 14 Gespräch BM StS AGFS

Die AGFS RLP (www. agfs-rps.de) im Gespräch mit Bildungsministerin Hubig und Staatssekretärin Brück. Es wurde ua. eine Arbeitsgruppe zur Evaluation des Privatschulgesetzes einschl. Öffentliche Finanzhilfe und der Verwaltungspraxis verabredet, bei der auch die ADD beteiligt sein wird.

Vielen Dank für das sehr angenehme und offene Gespräch!

Montessori-Pädagogik an der Universität Koblenz

von Silke Allmann

Reformpädagogische Erziehungsansätze sind aus der Landschaft der Hochschullehre nicht wegzudenken. Besonders die Montessori-Pädagogik gibt für die Arbeit mit Pädagogik-Studierenden wichtige Impulse zu bedeutsamen Fragen wie

„Was macht einen guten Lehrer aus?“,
„Was bedeutet individuelle Förderung?“,
„Wie können alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam in einer Lerngemeinschaft arbeiten?“,
„Welche vielfältigen Formen der individuellen Leistungsbeurteilung können den Lernenden angeboten werden?“.

Read more ...